• über mich
  • top ten
  • referenzen

Nach zehn Jahren am Klavier wechselte ich im Alter von 14 Jahren zum Plattenspieler und bekam wenig später meine ersten Engagements. Ab 1990 versorgte ich als Resident-DJ im legendären Club Soul Kitchen die Gäste mit feinstem Soul und Funk. Es folgte ein eigenes Plattengeschäft und bald darauf die Eröffnung meines ersten eigenen Clubs, dem Le Fonque im Schanzenviertel.

 

Neben Clubarbeit und Studium tourte ich mehrmals mit der Acid Jazz Band RAD. und anderen Soul- und Funk-Größen durch Europa. Bei After-Show-Parties von James Brown, Bobby Byrd und weiteren Acts der Musikszene konnte ich viele musikalische Erfahrungen sammeln, und als Eventveranstalter und Clubmacher konnte ich Künstler wie Destiny’s Child, Jan Delay, Samy Deluxe oder Kid Rock in meinen Clubs präsentieren.

 

Egal ob Soul, Funk, Jazz, Disco, Reggae, HipHop oder House – ich vermische alle Genres zu einem charismatischen Flow, in dessen Zentrum die Tanzbarkeit steht. Mein Ziel ist, mit der Musik, die ich spiele, einen Beitrag zu einem grandiosen unverwechselbaren Event zu leisten, oder schlichter formuliert: die beste Party der Welt feiern!###
Clubs: Mojo Club, Moondoo, Sommersalon
Festivals: Elbjazz Festival, Baltic Soul Weekender
Kunden: Beiersdorf, Porsche, MPC Capital, Xing, Plath GmbH, Still GmbH, Microsoft, Schwarzkopf, Edelmann PR, Faktor 3
Diverse Hochzeiten und Jubiläen (von 18. bis 80. Geburtstag)

###
  • 01.Hit The Road Jack (Ray Charles)
  • 02.Ain't Nobody (Chaka Khan)
  • 03.Get Up (I Feel Like Being A) Sex Machine (James Brown)
  • 04.Let's Twist Again (Chubby Checker)
  • 05.Conga (Gloria Estefan)
  • 06.No Diggity (Blackstreet)
  • 07.All Night (Parov Stelar)
  • 08.Hammerhart (Absolute Beginner)
  • 09.Song 2 (Blur)
  • 10.Take 5 (Dave Brubeck Quartet)