• über mich
  • top ten
  • referenzen
Ein Freund, dem ich einen DJ-Gig vermittelte, fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, mit aufzulegen. Ab diesem Moment war das DJ-Kollektiv „BamBam“ geboren, und wir hatten regelmäßig unseren Indie-Pop-Club im Hafenbahnhof und im Grünem Jäger. So fing meine DJ-Karriere an.

Mein Musikrepertoire ist sehr umfangreich: ein Kind der Achtziger, jedoch geprägt durch den Britpop der 90er, immer ein bisschen Punk, schwer verliebt in den R&B und Soul der 50er und 60er Jahre, dem Swing zugetan und ständig auf der Suche nach neuen Perlen in den Tiefen des Indiekosmos.

 Kurz und gut, Musik war schon immer eine Herzensangelegenheit für mich, und das Schönste beim Auflegen ist, die Menschen tanzen zu sehen.###2010 habe ich mit einer Freundin das Dj-Team „Golden Sisters“ gegründet und diverse Bars beschallt. Mittlerweile bin ich als Singular unterwegs und lege als „Golden Sizta“ regelmäßig in der Komet Musik Bar und in der Hasenschaukel auf, außerdem Kampnagel, Nachtasyl, Toastbar und auf diversen privaten Veranstaltungen.
###
  • 01.The Clapping Song (Shirley Ellis)
  • 02.The Night (Frankie Valli & The Four Seasons)
  • 03.Paint Yourself In The Corner (Al Supersonic & The Teenagers)
  • 04.Hit The Road (Aceyalone Feat. Treasure Davis & Bionik)
  • 05.Get Lucky (Daft Punk)
  • 06.Blurred Lines (Robin Thicke)
  • 07.Alors On Danse (Stromae)
  • 08.Ready For The Floor (Hot Chip)
  • 09.Papillon (Editors)
  • 10.Du hast den Farbfilm vergessen (Nina Hagen)