Feb 8, 2019 Hochzeits-Tipps
Erstellt von: Mats


Der Eröffnungstanz - Pflicht, Startsignal oder einfach nur ein schöner Moment?



Ja, vereinzelt verzichten Hochzeitspaare bereits auf den mit so viel Emotionen aufgeladenen Eröffnungstanz, und in Vorgesprächen taucht tatsächlich immer mal wieder die Frage auf, ob man den denn "wirklich noch tanzen müsse". Unsicherheit. Handlungsbedarf? (...unter dem Bild geht's weiter...)

Eventuell, denn immerhin hat der Eröffnungstanz noch immer Signalwirkung. Dahingehend, dass danach eben die Tanzfläche freigegeben, also eröffnet sein wird. Der klassische Wiener Walzer spielt ohnehin kaum noch die Rolle vergangener Generationen, aber immerhin hält sich noch die Idee, es müsse unter Umständen doch ein Walzer sein.

Tja, die alte Tradition entwickelte sich fortschreitend zum Pflichtgefühl, und lange hielt sich der Gedanke, der Eröffnungstanz müsse eben einfach sein und stattfinden. Schon wegen der Eltern, den Großeltern und überhaupt, es ist schließlich eine Hochzeit. Doch in den letzten Jahren ging es dem Walzertakt dann immer häufiger an den Kragen.

Der Eröffnungstanz wurde und wird zwar weiterhin als höchst romantischer Hochzeitsmoment empfunden, der "irgendwie" noch so dazugehört, und schließlich auch den folgenden Sturm auf die Tanzfläche ankündigt, aber als Eröffnungstanz fungierten in den letzten Jahren bereits überraschende Songs wie der Electroswing-Klassiker "Booty Swing" von Parov Stelar, die Indierock-Rakete "Shut Up And Dance" von Walk The Moon oder aber der Pop-Reggaeton-Welthit "Shape Of You" von Ed Sheeran. Alles kann also, nichts muss. Alles in Bewegung. (...unter den 3 Bildern geht's weiter...) 

Als Alternativen gab es auch schon Tanz-Flashmobs, geplant und durchgeführt vom Brautpaar, den Trauzeugen und einigen eingeweihten Freunden, und das hat auch gut funktioniert. Die Ampel für die Tanzfläche wurde auch so auf Grün geschaltet, der DJ musste nur den vereinbarten Song anknipsen. Am Ende ein dankbarer DJ-Einstieg. Und die Romantik?

Die hat natürlich gelitten und man sah bereits Tränen in der Familie. Kein Eröffnungstanz? Ein Skandal! Da wir uns als DJ-Agentur jedoch nicht als Erfinder des Eröffnungstanzes sehen, schauen wir der Entwicklung begleitend zu und fühlen vor allen Dingen mit der Buchhaltung der Tanzschulen. Und doch haben wir ein Herz für die Romantik, und da wir auch immer mal wieder um konkrete Tipps für einen Hochzeits-Walzer oder eine passende Ballade gebeten werden, stellen wir hier und heute in unserem Blog gleich 2 SPOTIFY-Playlisten zur Verfügung.

Die eine mit schönen Songs im klassischen Dreiviertel-Walzertakt.

Die andere voller romantischer Songs, die das Attribut "Eröffnungstanz" erfüllen.

Wir wünschen ganz viel Spaß beim Durchhören & Entdecken!

 

 Hier geht's zur getont-SPOTIFY-Playlist Eröffnungstänze 

Hier geht's zur getont-SPOTIFY-Playlist Walzer

Abschließend möchten wir noch auf unser "getont-Musiktagebuch" aufmerksam machen!

Seit dem 6. Dezember letzten Jahres wächst es "Tag für Tag" um einen weiteren "SONG DES TAGES"!

Wir schielen dabei nicht auf die Charts, denn die könnt ihr ja täglich im Radio hören. Vielmehr stellen wir euch hier täglich einen neuen, zumeist sehr aktuellen Song vor, und stilistisch ist hier jederzeit alles möglich.

Nur an den Sonntagen gibt es einen "roten Faden", denn "...immer wieder sonntags..." wird es schön & entspannt, und die Songs, die wir hier sonntags vorstellen, sammeln wir ein Jahr lang, um allen getont-Kunden zum Nikolaus eine relaxte "Singer/Songwriter-Chill Out-Lounge-Playlist" in den geputzten Schuh legen zu können. 

 Ein paar potentielle Eröffnungstänze sind hier garantiert auch dabei! 

Hier lang zum "getont-Musiktagebuch"  , und hier geht's...

...zum getont-Instagram-Konto und unserer getont-facebook-Seite...