„Get Off Your Shirts And Wait For Further Instructions“

(Scooter)

über mich

elektronische spielwiese

In meiner Jugend habe ich viele Musikstile für mich erforscht, erste Konzerte und Partys besucht. Von Rock, Metal und Punk über Indie, Pop und Hip Hop bis zu elektronischer Musik habe ich alles aufgesogen. Mit 16 entdeckte ich, dass Techno nicht nur das stumpfe Hämmern von Bässen ist, sondern eine Spielwiese für eine neue Generation von Musikern geworden war. Die nahezu unendlichen Möglichkeiten elektronischer Musik faszinierten mich, und ich fing an, mir Partys nicht nur wegen der Clubs oder der Leute auszusuchen, sondern interessierte mich vor allem dafür, welcher DJ in der Nacht spielte.

mehr lesen

sprungbrett hannover

Bei einem meiner ersten öffentlichen Gigs auf einer Abifete meiner Schule lernte ich einen DJ und Veranstalter kennen, mit dem ich eine Techno-Partyreihe ins Leben rief, die in Hannover für zwei Jahre sehr erfolgreich lief. Nebenbei spielte ich auch immer wieder auf privaten Partys von Freunden und Bekannten, bei denen ich häufig auch von meiner eigentlichen Linie abwich und auch sogenannte Trash-Partys feierte, bei denen die Musik der 80er und 90er im Fokus standen.

… und hinauf zum berg!

Nach meinem Umzug nach Hamburg führte mein Weg schnell auf den Hamburger Berg, wo ich nun schon seit einiger Zeit in Rosi’s Bar auflege. Dort widme ich mich vor allem der Disco-Musik aus den 80ern und Rock-Klassikern. So bestimmen alle Einflüsse, die bis heute auf mich gewirkt haben, meine Sets, auch wenn ich in diesem Rahmen Abstand vom Techno nehme. Es macht einfach Spaß, die Kiezgänger mitzureißen, und ich bin häufig überrascht, dass auch in meiner Generation noch ein gewisses Verständnis für die Klassiker der 70er bis 90er besteht. So kann ich meine Sets abwechslungsreich gestalten und das heterogene Publikum bei Laune halten.

Als DJ biete ich Euch ein buntes Potpourri vieler Genres, und ich gehe gerne auf individuelle Wünsche ein. Ich freue mich darauf, die passende musikalische Begleitung für Euren besonderen Abend zu sein!

meine top ten

  1. Praise You (Purple Disco Machine Remix) #Fatboy Slim
  2. Cool Cat #Queen
  3. Lady #Modjo
  4. Can’t Get You Out Of My Head #Kylie Minogue
  5. Tightill #Pink! Feat. LGooney
  6. Respect #Aretha Franklin
  7. Do Ya Think I’m Sexy? #Rod Stewart
  8. Ride On Time #Black Box
  9. Dancing With Myself #Billy Idol
  10. Urlaub in Italien #Erobique

referenzen

Locations: Rosis Bar (Hamburger Berg), Kosmos St. Pauli (St. Pauli), 3-Zimmer Wohnung (St. Pauli), Hafenbahnhof (Altona), Feuerzangenbowle (Hamburger Berg), Kurhotel (St. Pauli), Docks (St. Pauli), Club R19 (Berlin), MS Treue (Bremen), Kulturzentrum Faust (Hannover), FalkenEck (Hannover), Airport Events (Bielefeld), Wohnwelt e.V. (Wunstorf), Kronenwerke (Bückeburg), Musikbox (Minden), Bunker (Minden)

Labels: Trampolinmusik (Schaumburg), Tonfreunde (Berlin), Techno BBQ (Minden), Absolut Techno (Basel), Techno& (Hamburg)

10 fragen

  1. Welcher Song definiert deine Teenagerzeit am besten? #We Are All We Have (Casualties)
  2. Welchen Song singst du laut & deutlich mit, wenn Du ihn hörst? #Schrei nach Liebe (Die Ärzte)
  3. Welchen Song nimmst du mit auf eine einsame Insel? #Guajira Guantanamera (Compay Segundo)
  4. Welcher Song bringt dich auf die Tanzfläche? #1999 (Charli XCX)
  5. Bei welchem Song verlässt du die Tanzfläche? #Cherry Cherry Lady (Capital Bra)
  6. Was ist dein Favourite Dance Track aus dem Jahr 2020? #What’s Love Got To Do With It? / Kygo Remix (Tina Turner)
  7. Was ist dein allerliebstes Liebeslied? #Halt Dich an Deiner Liebe fest (Ton Steine Scherben)
  8. Was ist dein peinlichstes Lieblingslied? #Jenny From The Block (Jennifer Lopez)
  9. Mit welchem Song beendest du gern dein Set? #Junimond (Rio Reiser)
  10. Welchen Song hörst du nach dem Auflegen auf dem Heimweg? #Self Care (Mac Miller)