„Move On Up And Keep On Wishing“

(Curtis Mayfield)

über mich

ein streifzug durch die jahrzehnte

Warum bin ich DJ geworden? Eine Frage, die ich mir ehrlich gesagt nur stelle, weil ich hier vor der schwierigen Aufgabe stehe, einen selbstdarstellenden Text zu schreiben. Nach 25 Jahren „im Business“ kann man sich die Frage aber ruhig mal stellen. Um mit den O’Jays zu antworten und den Text nicht unnötig in die Länge zu ziehen: „I love music, any kind of music, just as long as it’s grooving“ …, eine simple Textzeile, die alles sagt. Grooving heißt für mich nicht zwingend 20 Songs aus einem Genre aneinanderzureihen. Das habe ich jahrelang als Club-DJ ausgiebig zelebriert. Eine Privatfeier ist für mich jedes Mal ein musikalischer Streifzug durch die Jahrzehnte, bei der es immer darum geht, neugierig zu bleiben.

mehr lesen

ein spagat & der 360° flip

Jeder Mensch liebt die Musik, die ihn geprägt hat – über Geschmack muss man da nicht diskutieren. Das ist für jeden DJ eine nüchterne Erkenntnis und auch der Grund dafür, dass ein guter DJ mindestens einen Spagat beherrschen sollte. Als alter Skateboardfahrer kann ich sogar mit einem 360° Flip dienen. Kurz: ich bin ein leidenschaftlicher DJ mit einem ausgeprägten Sinn für Rhythmus, Atmosphäre und ausreichend Verständnis für musikalische Entgleisungen.

meine top ten

  1. Move On Up #Curtis Mayfield
  2. Happy #C2C Feat. Derek Martin
  3. My Type #Saint Motel
  4. Cobrastyle #The Teddybears
  5. Lonely Town, Lonely Street (Bill Withers Edit) #Deelicious
  6. Juice #Lizzo
  7. F**k You #Cee-Lo Green
  8. Pe Na Estrada (Hit The Road Jack) #Mo‘ Horizons
  9. The Seed #The Roots Feat. Cody Chesnut
  10. Sunny #Bobby Hebb

referenzen

Sommersalon (Resident), Hörsaal, OnAir, Hafenklang, St. Pauli Theater Bar, Washington Bar, BarbaraBar, Bernstein Bar, Orange Club, Edelfettwerk, Banque Nationale, China Lounge, Egal Bar, 040 Bar, Cosy Bar, Cobra Bar, GUM Club, Betty Ford Klinik, Astra Stube, Fundbureau, GLAM, Kukuun, Minidisco, CLOSED, FF Club, Sushi for Friends, KingSize Electrics (3und20), …unzählige Geburtstage, Hochzeiten und Firmenfeiern

10 fragen

  1. Welcher Song definiert deine Teenagerzeit am besten? #Killing In The Name (Rage Against The Machine)
  2. Welchen Song singst du laut & deutlich mit, wenn Du ihn hörst? #Ring, Ring, Ring (De La Soul)
  3. Welchen Song nimmst du mit auf eine einsame Insel? #California Soul (Marlena Shaw)
  4. Welcher Song bringt dich auf die Tanzfläche? #Bust A Move (Young MC)
  5. Bei welchem Song verlässt du die Tanzfläche? #Despacito (Luis Fonsi Feat. Justin Bieber)
  6. Was ist dein Favourite Dance Track aus dem Jahr 2021? #SPASS (Jan Delay Feat. Denyo)
  7. Was ist dein allerliebstes Liebeslied? #Ain’t No Mountain High Enough (Marvin Gaye & Tammi Terrell)
  8. Was ist dein peinlichstes Lieblingslied? #U Can’t Touch This (MC Hammer)
  9. Mit welchem Song beendest du gern dein Set? #I Say A Little Prayer (Aretha Franklin)
  10. Welchen Song hörst du nach dem Auflegen auf dem Heimweg? #The Shake (Al Wilson)