„I Bet That You Look Good On The Dancefloor!“

(ARCTIC MONKEYS)

über mich

die welt der klänge

Ich musste Schulden bei meiner großen Schwester machen, um an meine erste Platte zu kommen. Ob ich ihr das Geld jemals zurückgegeben habe, daran kann ich mich freilich nicht mehr erinnern, an die Platte jedoch umso mehr: Pink Floyd’s The Wall, ein Doppelalbum zum Aufklappen, weiße Ziegelsteine auf dem Cover und Angst einflößende Comic-Zeichnungen auf der Innenseite des Albums. Auf dem schwarzen Vinyl seltsame Geräusche, rotierende Hubschrauberblätter, Babygeschrei, Kinderchöre und eine hallende Stimme, die fragt: „Is there anybody out there?“. Als hätte Roger Waters persönlich zu mir gesprochen, tauchte ich ein in die Welt der Klänge und versteckten Botschaften. Schon beim ersten Hören war mir klar, dass ich einem magischen Moment beiwohnte und ich mich mittels Musik in eine neue und aufregende Welt begeben konnte, ohne dabei mein Zimmer zu verlassen.

mehr lesen

sinnvolle reihenfolge

Nach der Anschaffung von weiteren Platten (und einer weiteren Kreditaufnahme innerhalb der Familie) begann ich, die Welt der Klänge in Form von Mixtapes zu personalisieren und meine Geschmackssicherheit durch das Verschenken dieser Tapes an meine Freunde zu testen. Schnell merkte ich, dass man bei der Zusammenstellung der Lieder eine gewisse Dramaturgie verfolgen muss, ähnlich wie beim Film, mit einer Einführung, einer Steigerung zur Klimax und der Auflösung. Der Rezipient muss mit auf eine Reise genommen werden, überrascht werden und das Nachfolgende mit Spannung erwarten. Ich habe in meiner Jugend hunderte Tapes nach diesem Prinzip aufgenommen, und so bildeten die damit verbrachten endlosen Stunden in meinem Zimmer die perfekte Grundlage für meinen späteren Werdegang.

lieblingsplatz

Das Auflegen erfolgt nach dem gleichen Prinzip wie das Zusammenstellen einer Cassette (damals) bzw. einer Playlist (heute), nur das hierbei ein wesentliches Element hinzukommt: die rhythmische Bewegung. Entscheidend ist nun, mit der gespielten Musik beim Empfänger eine Emotion zu erzeugen, der er durch das Tanzen Ausdruck verleiht. Ausgelöst wird dieser Reiz oft durch den Beat, der sich wie selbstverständlich in die Füße schleicht, diese zum Wippen animiert, die Beine hoch krabbelt und schließlich an seinem Lieblingsplatz, den Hüften, zur Entfaltung kommt. Der Rest des Körpers fügt sich sodann bedingungslos. In welcher Intensität die durch den Reiz ausgelöste Bewegung zum Vorschein kommt, obliegt nun ganz dem Können des DJs und der Kondition des dem Körper innewohnenden Tänzers.

eine andere form von glück

Mit welcher Art von Musik ich als empathischer DJ diesen Zustand der schwingenden Hüften beim Partyvolk erreiche, entscheide ich intuitiv und mit dem Erfahrungsschatz von über 20 Jahren hinter den Reglern. Sensibel für das Geschehen um mich herum, liege ich bei der Songauswahl meist richtig, und ich verstehe es, die Emotionen im Raum einzufangen und auf der Tanzfläche zu bündeln. Und was dann in solchen Momenten passiert, ist für mich letztendlich nur eine andere Ausdrucksform für Glück. Und da ich lebe, um glücklich zu sein, lege ich für Euch auf. Wochenende für Wochenende. Ich kann nicht anders.


 

meine top ten

  1. Blinding Lights #The Weeknd
  2. September #Justin Timberlake Feat. Anna Kendrick
  3. Katchi #Ofenbach Feat. Nick Waterhouse
  4. La Bamba#Neil Diamond
  5. That Man#Caro Emerald
  6. Gasolina #Daddy Yankee
  7. Lass die Musik an#Madsen
  8. Feel It Still#Portugal. The Man
  9. Cheap Thrills#Sia Feat. Sean Paul
  10. You Can’t Hurry Love#Supremes

referenzen

Clubs: Komet, Rosi’s Bar, Barbarabar, Pudel, Sommersalon, Zuckerklub

Kunden: TUI, Draft FCB, Stage Entertainment, Douglas, Gruner & Jahr, Landor, Juwelier Christ, eBooks, Spiegel Online, Markenbotschaft, Lufthansa, Warner Music, Deutscher Musikautorenpreis, Rio Nord, Schneekoppe, Warburg Bank, serviceplan, Thales, Nestwerk e.V., LEA Awards, Mckinsey & Company Inc., Packard Bell, Hamburg Marketing GmbH, Eurofins, Sennheiser, Engel & Völkers, Unilever, Fielmann, Hoffmann und Campe, Quantum Immobilien, Spiegel-Verlag, Johnson & Johnson, La Prairie, Thalia, BMW, Novomind, DIESEL, Grabarz & Partner, Boston Consulting Group, ZAL Aero, HSV, Siemens, Zodiac Aerospace u.a.

privat: ca. 700 Geburtstage & Hochzeiten

10 fragen

  1. Welcher Song definiert deine Teenagerzeit am besten? #When Doves Cry (Prince)
  2. Welchen Song singst du laut & deutlich mit, wenn Du ihn hörst? #I Love It (Icona Pop Feat. Charli XCX)
  3. Welchen Song nimmst du mit auf eine einsame Insel? #Sunrise (Simply Red)
  4. Welcher Song bringt dich auf die Tanzfläche? #Dancing On My Own (Robyn)
  5. Bei welchem Song verlässt du die Tanzfläche? #Maria, I Like It Loud (Scooter)
  6. Was ist dein Favourite Dance Track aus dem Jahr 2022? #I Go / DJ Koze Remix (Peggy Gou)
  7. Was ist dein allerliebstes Liebeslied? #We Must Be In Love (The Impressions)
  8. Was ist dein peinlichstes Lieblingslied? #Wake Me Up Before You Go Go (WHAM!)
  9. Mit welchem Song beendest du gern dein Set? #Bella Ciao (Milva)
  10. Welchen Song hörst du nach dem Auflegen auf dem Heimweg? #Since Our Last Goodbye (Charles Bradley)

„Hey Honey, Take A Walk On The Wild Side“

(Lou Reed)

über mich

haberkorn und das doppeltapedeck

Ich war 15 und hatte kein Geld. Eine Schulfreundin von mir, die Michaela, hatte auch kein Geld, aber immerhin das Depeche Mode Album „101“, auf Cassette. Das wollte ich. Und mein Nachbar, der Herr Haberkorn, war nicht gut auf mich zu sprechen, weil ich immer mit dem Fussball gegen unsere Garagentür donnerte. Aber Herr Haberkorn hatte in seinem Schlafzimmer ein Doppeltapedeck. Das brauchte ich. Die Michaela hat mir das Depeche Mode Album für einen Tag geliehen. Das war auch der Tag, als ich vom Garagendach aus über das offene Fenster im 1. Stock in das Schlafzimmer von Herrn Haberkorn gestiegen bin, um mit seinem Doppeltapedeck eine Kopie des Depeche Mode Albums anzufertigen. Das war hochgradig riskant. Die im Schlafzimmer von Herrn Haberkorn aufgenommene Cassette habe ich immer noch und sie erinnert mich an den Moment, an dem mir klar wurde, dass Musik mir viel bedeutet und dass ich für gute Musik sogar bereit war, mein Leben aufs Spiel zu setzen. 

mehr lesen

die geschichte dahinter

Vieles ist im Lauf der Jahre einfacher geworden. Heute muss man nicht mal mehr vor die Tür, um an gute Musik zu kommen. Man lädt sich das neue Timberlake Album einfach herunter, oder nutzt gleich einen der üblichen Streaming-Dienste. Ich betrachte die Entwicklung mit Skepsis, denn ein runtergeladenes oder gestreamtes Album hat nicht die gleiche ideelle Bedeutung wie eine heimlich im Schlafzimmer von Herr Haberkorn überspielte Depeche Mode Cassette. Den Downloaden und Streamen von heute fehlt einfach der emotionale Bezug, die Geschichte dahinter.

geteiltes glück

Natürlich lebe ich längst nicht mehr so gefährlich wie früher, da ich inzwischen auch aktuelle Alben auf meinen Rechner lade. Aber es war gut für mich, die Erfahrung gemacht zu haben. Die Erfahrung, dass nichts selbstverständlich ist und dass man sich gute Musik auch manchmal hart erarbeiten muss. Und wenn man wie ich mit dieser Einstellung DJ ist, merkt man auch, dass Auflegen so viel mehr ist als nur die Aneinaderreihung von Liedern. Es ist harte Arbeit. Und es ist pures Glück. Und beim Auflegen darf ich dieses Glück mit anderen Menschen teilen.

meine top ten

  1. Don’t Stop Me Now #Queen
  2. Be Faithful #Fatman Scoop
  3. Just Can’t Get Enough #Depeche Mode
  4. I’m So Excited #Pointer Sisters
  5. Think #Aretha Franklin
  6. Can’t Stop #Red Hot Chili Peppers
  7. Passion Fruit #Drake
  8. Shape Of You (Major Lazer Remix) #Ed Sheeran
  9. Alles Neu #Peter Fox
  10. Empire State Of Mind #Beyoncé Feat. Jay-Z

referenzen

Kunden: McKinsey, UKE, NDR, HSH Nordbank, Hamburg Airline, Kempertrautmann, Kolle Rebbe, Mutter, British American Tobacco, Jack Daniel’s, Health AG, Quantum Immobilien, Future Brand, Aspekt Telefilm Produktion, Landor GmbH, Hamburg Marketing, DFZ Architekten u.a.

Privat: Geburtstage, Einweihungen und Hochzeiten im In- und Ausland (Spanien, Frankreich, Italien)

10 fragen

  1. Welcher Song definiert deine Teenagerzeit am besten? #Smells Like Teen Spirit (Nirvana)
  2. Welchen Song singst du laut & deutlich mit, wenn Du ihn hörst? #Remmidemmi (Deichkind)
  3. Welchen Song nimmst du mit auf eine einsame Insel? #Roscoe (Midlake)
  4. Welcher Song bringt dich auf die Tanzfläche? #You Never Can Tell (Chuck Berry)
  5. Bei welchem Song verlässt du die Tanzfläche? #Sonne (Rammstein)
  6. Was ist dein Favourite Dance Track aus dem Jahr 2022? #Synchronize (Milky Chance)
  7. Was ist dein allerliebstes Liebeslied? #How Can We Hang On To A Dream? (Tim Hardin)
  8. Was ist dein peinlichstes Lieblingslied? #Ohne Dich (Münchener Freiheit)
  9. Mit welchem Song beendest du gern dein Set? #Reeperbahn (Udo Lindenberg Feat. Jan Delay)
  10. Welchen Song hörst du nach dem Auflegen auf dem Heimweg? #Sex On Fire (Kings Of Leon)

„We’ve Come A Long Long Way Together“

(Camille Yarbrough)

über mich

die hitliste im blick

Wenn das Essen geschmeckt hat und die Getränkequelle unablässig sprudelt, dann kann eine Feier ja eigentlich nur noch am DJ scheitern. Besonders, wenn er sein Ego in den Vordergrund stellt und nicht das Gelingen des Abends. Um ebendies zu gewährleisten, ist eine gute Vorbereitung wichtig, wozu das persönliche Kennenlernen ebenso gehört wie eine Hitliste (oder auch Shitliste) der Feiernden, um eine Vorstellung vom gewünschten musikalischen Rahmen zu bekommen.

mehr lesen

entspannt zur spannung

Zu Beginn der Veranstaltung und während des Essens spiele ich meist ruhige, loungige Musik im Hintergrund, die weder einschläfert noch nervt und zum Nachtisch hin etwas an Fahrt aufnimmt. So kann der eine oder andere Gast seine Tanzmuskulatur schonmal aufwärmen, um später voll durchstarten zu können, wenn die Party richtig losgeht.

stehvermögen

Da keine Feier der anderen gleicht und die Gästeschar selten einen homogenen Musikgeschmack hat, fahre ich eine große Bandbreite an Musik aus den vergangenen sechs Dekaden auf, damit jeder auf seine Kosten kommt. Funktioniert ein Stil mal nicht, wird er ad acta gelegt. Wenn die Stimmung dann richtig am Kochen ist, reiße ich bei dem einen oder anderen Klassiker gerne auch mal die Regler runter, um die Gesangskünste bzw. das Stimmvolumen der Tanzfläche auszutesten. Verlassen die Gäste am Ende des Abends erschöpft und zufrieden die Feier, habe ich alles richtig gemacht.

 

meine top ten

  1. (Your Love Keeps Lifting Me) Higher And Higher #Jackie Wilson
  2. Brown Sugar #The Rolling Stones
  3. Feel It Still #Portugal. The Man
  4. Schüttel Dein Speck #Peter Fox
  5. Valerie #Amy Winehouse
  6. Take Me Out #Franz Ferdinand
  7. Türlich Türlich (Live) #Jan Delay
  8. All Good #De La Soul Feat. Chaka Khan
  9. Remmidemmi (Yippie Yippie Yeah!) #Deichkind
  10. Don’t Stop Me Now #Queen

referenzen

Bars, Clubs: Mandarin, Mandalay, Bernstein Bar, Barbara Bar, Unscheinbar, Washington Bar, Echochamber, Hafenklang, Hamburger Botschaft, Haus 73, Buccaneer Club, Mojo Club

Firmen: AON, Vodafone, Philips, Philip und Keuntje, TMI World, Media Markt, PPS Imaging, LLR GmbH, BNP Paribas, Intersport, Quantum, Oellerking, Global Excel, Jung von Matt, Greenpeace Energy, Lohfert & Lohfert, Lufthansa Technik, Mabanaft, Tesa, Leuchtturm Gruppe, Hanseatic Bank u.a.

Privat: viele viele Geburtstage, Hochzeiten, Jubiläen…

10 fragen

  1. Welcher Song definiert deine Teenagerzeit am besten? #Bring Tha Noize (Anthrax Feat. Public Enemy)
  2. Welchen Song singst du laut & deutlich mit, wenn Du ihn hörst? #High Rollers (Ice-T)
  3. Welchen Song nimmst du mit auf eine einsame Insel? #Great Gig In The Sky (Pink Floyd)
  4. Welcher Song bringt dich auf die Tanzfläche? #Think About It (Lyn Collins)
  5. Bei welchem Song verlässt du die Tanzfläche? #Party Hitmix (PUR)
  6. Was ist dein Favourite Dance Track aus dem Jahr 2022? #It’s A Killa (FISHER & Shermanology)
  7. Was ist dein allerliebstes Liebeslied? #Creep (Radiohead)
  8. Was ist dein peinlichstes Lieblingslied? #Club Tropicana (Wham)
  9. Mit welchem Song beendest du gern dein Set? #Piano Man (Billy Joel)
  10. Welchen Song hörst du nach dem Auflegen auf dem Heimweg? #Low Rider (War)

„It’s Better To Burn Out Than To Fade Away“

(Neil Young)

über mich

absolute giganten

Schuld war meine Mutter. Wenn ich nachmittags aus der Schule kam, lief zuhause ständig irgendwo Musik, so wie bei Floyd in „Absolute Giganten“. Und jedes Jahr pünktlich zu Elvis‘ Todestag am 16. August, saßen wir vor dem Radio und hörten die Elvis-Sondersendung auf Bremen 4, die wir auf Kassette aufnahmen und ständig hörten…, bis ich auszog.

mehr lesen

eine kleine tanzfläche auf dem kiez

Während meiner Ausbildung jobbte ich in der Washingtonbar, einer kleinen Bar mit kleiner Tanzflache auf St. Pauli. Es war für mich ein ganz besonderer Ort, mit sympathischen Gästen und einer immer gefüllten Tanzflache. Die DJs, die dort auflegten, beeinflussten meinen Musikgeschmack und mich (als späteren DJ). Irgendwann übernahm ich dann selbst die Washingtonbar zusammen mit einem Kumpel. Die Bar betreibe ich immer noch, und meine Einstellung hierzu ist seit jeher die gleiche: den Gästen mit guten Drinks und guter Musik einen tollen Abend bereiten. Als DJ habe ich diese Einstellung natürlich auch, allerdings kümmern sich dann Andere um die Drinks…. 😉

timing ist alles

Mein Credo für eine volle Tanzflache: die Stimmung lesen und den richtigen Song zur richtigen Zeit spielen. Ich freue mich auf Deine Anfrage.

meine top ten

  1. Ain’t Nobody #Rufus & Chaka Khan
  2. Ain’t No Mountain High Enough #Marvin Gaye & Tammi Terrell
  3. Empire State Of Mind #Alicia Keys Feat. Jay-Z
  4. Somebody Else’s Guy #Jocelyn Brown
  5. Shape Of You (Latin Remix) #Ed Sheeran Feat. Zion & Lennox
  6. Mi Swing Es Tropical #Nickodemus & Quantic
  7. Blurred Lines #Robin Thicke Feat. Pharrell
  8. Sing, Sing, Sing #Brian Setzer
  9. Nordisch By Nature #Fettes Brot
  10. Dancing In The Moonlight #Toploader

referenzen

Kunden: Bauer Agency Cup, Select World Hamburg GmbH, British American Tobacco, eiersdorf, Gruner & Jahr, Jung von Matt, Kitchen Guerilla, NDR, Protonet GmbH, Network Movie, Airbus Group u.a.

Clubs/Bars: Sommersalon, Blaues Barhaus, Haus III&70, Washingtonbar, Roschinki, Bernsteinbar u.a.

privat: unzählige Geburtstage und Hochzeiten in Norddeutschland

10 fragen

  1. Welcher Song definiert deine Teenagerzeit am besten? #Off The Wall (Michael Jackson)
  2. Welchen Song singst du laut & deutlich mit, wenn Du ihn hörst? #Never Gonna Give You Up (Rick Astley)
  3. Welchen Song nimmst du mit auf eine einsame Insel? #Urlaub in Italien (Carsten „Erobique“ Meyer)
  4. Welcher Song bringt dich auf die Tanzfläche? #The More I Get, The More I Want (Teddy Pendergrass)
  5. Bei welchem Song verlässt du die Tanzfläche? #Cherry, Cherry Lady (Modern Talking)
  6. Was ist dein Favourite Dance Track aus dem Jahr 2022? #Santé (Stromae)
  7. Was ist dein allerliebstes Liebeslied? #If You Really Love Me (Stevie Wonder)
  8. Was ist dein peinlichstes Lieblingslied? #1000 und 1 Nacht (Klaus Lage)
  9. Mit welchem Song beendest du gern dein Set? #Gute Nacht, Freunde (Reinhard Mey)
  10. Welchen Song hörst du nach dem Auflegen auf dem Heimweg? #It’s All Over Now, Baby Blue (Them)

„We’re Up All Night For Good Fun. We’re Up All Night To Get Lucky“

(Daft Punk)

über mich

kurz und schmerzlos

Ich bin kein Freund von langen, bedeutungsschwangeren Texten über mich. Nur soviel: Musik lag mir schon immer sehr am Herzen; ob in der Zeit meiner Jugend, wo ich in verschiedenen Bands gespielt habe und begann, eine Vielzahl von Konzerten und Musikfestivals zu besuchen; oder in den Jahren, in denen ich in London gelebt habe und dort eine blühende Club-Musikkultur erleben durfte.

mehr lesen

eine suche, die nie enden wird

In den vergangenen zwei Dekaden als DJ war und bin ich rastlos auf der Suche nach immer neuen Song-Perlen aus den verschiedensten Musikstilen, die für die unterschiedlichsten Anlässe funktionieren. Im Laufe der Jahre hat dies sowohl mein Musikrepertoire immer weiter bereichert, als auch meine Erfahrung mit Feiern und Feiernden aller Art. Ich bin der Meinung, diese beiden Punkte sind letztlich wichtig, damit eine passende Mischung für den jeweiligen Anlass gefunden werden kann.

nach der party ist vor der party

Immer mit dem Ziel vor Augen, so viele Ohren wie möglich glücklich zu machen, die Tanzfläche zu füllen und anschließend zum Kochen zu bringen, gehe ich Wochenende für Wochenende in die Startlöcher.  Auf eine unvergessliche Nacht mit Gänsehaut und Glücksgefühlen!

Und nun genug des Geredes – Musik sagt mehr als 1000 Worte!

meine top ten

  1. I Got A Woman (Beatsy Collins Edit) #Ray Charles
  2. Cheap Thrills #Sia Feat. Sean Paul
  3. Sing It Back (Boris Musical Mix) #Moloko
  4. Marvin’s Gang (Sultan Libre Special Blend) #Parov Stelar Vs. Marvin Gaye
  5. Treasure #Bruno Mars
  6. Long Train Running‘ (Berry Juice Edit) #Doobie Brothers
  7. Ring Ring Ring (Ha Ha Hey) #De La Soul
  8. Disko Partizani #Shantel
  9. Can’t Stop #Red Hot Chili Peppers
  10. The Passenger #Iggy Pop

referenzen

Kunden: Spiegel Online, Hurricane Festival, Rock am Ring Festival, Dockville Festival, Jung von Matt, Relevant Film, Collins Aerospace, Rickmers Reederei, VW, Grabarz & Partner, Gruner + Jahr, Tschibo, Nogacom Europe GmbH, AFM, Kitzinger & Co, Unique, Engel & Völkers, H&M, EDEKA, Reemtsma, Innogy, Landor Associates GmbH, Quantum Immobilien, Captiva, Siemens AG, Think, LLR, HSH Nordbank u.a.

Clubs: Sommersalon, Barabarabar, Haus 73, Goldfischglas, Rosis Bar, Hörsaal, Frau Hedi (Barkasse), Roschinskys, Mandalay, P1 (München) , Helsinnki Klub (Zürich/CH) u.a.

privat: Seit 2008 lege ich regelmäßig auf Hochzeiten, Geburtstagen und sonstigen Feiern auf.

10 fragen

  1. Welcher Song definiert deine Teenagerzeit am besten? #Always On The Run (Lenny Kravitz)
  2. Welchen Song singst du laut & deutlich mit, wenn Du ihn hörst? #Dancing In The Moonlight (Toploader)
  3. Welchen Song nimmst du mit auf eine einsame Insel? #Nocturne No. 21 In C-Minor (Frédéric Chopin)
  4. Welcher Song bringt dich auf die Tanzfläche? #Revival / Hälder Funk Flip (Gregory Porter)
  5. Bei welchem Song verlässt du die Tanzfläche? #Electrica Salsa (Off)
  6. Was ist dein Favourite Dance Track aus dem Jahr 2022? #Deep Down (Alok Feat. Never Dull)
  7. Was ist dein allerliebstes Liebeslied? #Hometown Glory (Adele)
  8. Was ist dein peinlichstes Lieblingslied? #What Is Love? (Blaskapelle Feat. Haddaway)
  9. Mit welchem Song beendest du gern dein Set? #Reeperbahn / Reggae RMX Version (Udo Lindenberg Feat. Jan Delay)
  10. Welchen Song hörst du nach dem Auflegen auf dem Heimweg? #The Look (Metronomy)

„Oh, I Wanna Dance With Somebody“

(Whitney Houston)

über mich

alles im blick

Durch weit über 1500 Clubveranstaltungen, Businessevents, Privatpartys und vor allem Hochzeiten, habe ich mir über die Jahre ein sehr differenziertes musikalisches Spektrum und einen gewissen Erfahrungsschatz zugelegt, der garantiert, dass bei einer Feier jeder auf seine Kosten kommt. Man muss nur wissen, wann man was zu spielen hat und den Moment passend musikalisch umsetzen. Dies gepaart mit einem steten Blick auf den Ablauf und die Klimax des Events, ist meine Aufgabe als DJ.

mehr lesen

dem moment ein zauber innewohnt

Ich bin nun schon seit 20 Jahren DJ aus Leidenschaft, und ich meine ein gewisses Fingerspitzengefühl für den Moment zu haben, sei er stilvoll, flexibel, freudig oder enthusiastisch. Dabei begleite ich mein Publikum auf eine bunte Reise durch verschiedene Musikstile, wobei Disco, Soul, House, Latin, Electro, Balkan, R&B, Funk, Jazz, Rock’n’Roll, Bossa, HipHop und auch durchaus Schlagerperlen in unglaublich homogener Weise miteinander verschmelzen.

mit stil zum mix

Durch meine flexible und einfühlsame Art, Events musikalisch zu rocken, haben sich für mich bereits viele Türen zu wunderschönen Veranstaltungen aus den verschiedensten Bereichen geöffnet. Aufgrund meiner Liebe zur Musik und meiner Erfahrung als DJ, fällt es mir leicht, mich mit der tanzenden Menge zu verbinden und einen Mix zu kreieren, der genreübergreifend verschiedene Musikstile in einem steten Flow miteinander verbindet. Mit mir als DJ wird auch Euer Event zu einem besonderen Ereignis für alle.

meine top ten

  1. Can’t Hold Us #Macklemore & Ryan Lewis
  2. Shut Up And Dance #Walk The Moon
  3. Don’t Stop Til You Get Enough #Michael Jackson
  4. Füchse (Live) #Jan Delay Feat. Denyo & Sammy
  5. Don’t Stop Believing #Journey
  6. Crazy In Love #Beyoncé Feat. Jay-Z
  7. Uptown Funk #Mark Ronson Feat. Bruno Mars
  8. Shout, Parts 1&2 #The Isley Brothers
  9. Can’t Stop #Red Hot Chili Peppers
  10. September #Earth, Wind & Fire

referenzen

Kunden: Görtz 17, Carlsberg, Draft FCB, Tesa, Hochtief AG, Commerzbank, Volkswagen AG, Argo Group, Lufthansa Technik, Imtech, Daimler AG, unilever, Caterpillar, MLP, Tchibo u.v.m.

privat: unzählige Geburtstage, Hochzeiten und Firmenfeiern in Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Spanien.

10 fragen

  1. Welcher Song definiert deine Teenagerzeit am besten? #Connected (Stereo MCs)
  2. Welchen Song singst du laut & deutlich mit, wenn Du ihn hörst? #Ain’t No Mountain High Enough (Marvin Gaye & Tammi Terrell)
  3. Welchen Song nimmst du mit auf eine einsame Insel? #Quiet Moments (Lonnie Liston Smith)
  4. Welcher Song bringt dich auf die Tanzfläche? #Love Theory (Kirk Franklin)
  5. Bei welchem Song verlässt du die Tanzfläche? #Who Let The Dogs Out? (Baha Men)
  6. Was ist dein Favourite Dance Track aus dem Jahr 2022? #Trompeta (Willy William)
  7. Was ist dein allerliebstes Liebeslied? #The Best Thing That Ever Happened To Me (Gladys Knight & The Pips)
  8. Was ist dein peinlichstes Lieblingslied? #Ich liebe das Leben (Vicky Leandros)
  9. Mit welchem Song beendest du gern dein Set? #Memories (David Guetta)
  10. Welchen Song hörst du nach dem Auflegen auf dem Heimweg? #Facing The Sun (Fritz Kalkbrenner)

„Music Makes The People Come Together“

(Madonna)

über mich

es geht um den abend

Ich liebe und spiele Musik seit meiner frühesten Kindheit. Professioneller Club und Event DJ bin ich seit mehr als 19 Jahren. Meine Leidenschaft ist es Musik unterschiedlichster Dekaden und Genres zu einem tanzbaren Soundtrack zu verbinden. Wichtig ist mir, positive Energie auf die Tanzfläche zu schicken, saubere Übergänge von track zu track zu bauen und immer wieder überraschende Momente zu schaffen. Dazu nutze ich die gesamte Bandbreite tanzbarer Musik. Aktuelle Hits, Evergreens, Coverversionen oder Remixe. Wünsche einzubauen gehört für mich beim Auflegen auf Privatfeiern dazu. Es geht um den Abend, den Anlass und darum, die Gäste in gute und ausgelassene Stimmung zu versetzen.

mehr lesen

bestens vorbereitet

Meine Arbeit als DJ hat mich durch ganz Deutschland und große Teile Europas geführt und ich stehe an mehr als 90 Tagen und Nächten des Jahres hinter den Plattentellern. Für getont bin ich seit knapp 10 Jahren unterwegs und habe in dieser Zeit auf Hunderten von Hochzeiten, Geburtstagen, Messen und Firmenevents aufgelegt. Ob in kleinen Clubs auf dem Hamburger Berg, wie dem Rosis oder der Barbarabar, dem Mojo, dem Klubhaus, Grünspan, Haus III70 oder vor tausenden von Menschen in der Fischauktionshalle oder dem Schuppen 52, für Promis wie Cornelia Poletto, auf Firmenevents für Google, Greenpeace, Adidas oder SPON unterwegs, ich bereite mich immer optimal auf das nächste Event vor.

Bei einem persönlichen Treffen besprechen wir musikalische Ideen, Vorstellungen und Wünsche für das Event, damit ich perfekt eingestimmt in die Nacht starten kann.

meine top ten

  1. Uptown Funk #Bruno Mars
  2. Praise You (Purple Disco Machine Remix) #Fatboy Slim
  3. Don’t Stop Til You Get Enough (ReDrum Edit) #Michael Jackson
  4. Türlich Türlich (Live) #Jan Delay
  5. Valerie #Amy Winehouse Feat. Mark Ronson
  6. Kiss #Prince
  7. Mr. Brightside #The Killers
  8. Boys #Lizzo
  9. Can’t Stop The Feeling #Justin Timberlake
  10. Feel It Still #Portugal. The Man

referenzen

Mojo, Grünspan, Grüner Jäger, Nochtspeicher, Klubhaus, Haus III70, Barbarabar, Rosis Bar,MS Koi, Hedi a. d. Elbe, Landgang, Fischauktionshalle, Schuppen 52, Hühnerposten, 13. Stock, Bernstein, Nachtasyl Thalia, Stage Entertainment, Café Schöne Aussichten, Pony Bar, MS Bleichen, Stubnitz, Zur Ritze, Amphore, Severins (Sylt), Schumanns (München), usw. Google, Greenpeace, Stadt HH, Strabag, Adidas, JvM, SPON, Spiegel, Veltins, Formel E, Toshiba,C&A, ndF Film, High Life Music, Bund Deutscher Architekten, HfbK, Cornelia Poletto, Burda,Quantum Immobilien, REWE, Freenet, usw.

10 fragen

  1. Welcher Song definiert deine Teenagerzeit am besten? #Who I Am (What’s My Name) (Snow Dogg Feat. Dr. Dre)
  2. Welchen Song singst du laut & deutlich mit, wenn Du ihn hörst? #Bungalow (Bilderbuch)
  3. Welchen Song nimmst du mit auf eine einsame Insel? #Urlaub in Italien (Carsten „Erobique“ Meyer)
  4. Welcher Song bringt dich auf die Tanzfläche? #En El Radio (Raggabund)
  5. Bei welchem Song verlässt du die Tanzfläche? #Johnny Däpp (Lorenz Büffel)
  6. Was ist dein Favourite Dance Track aus dem Jahr 2022? #About Damn Time / Purple Disco Machine Remix (Lizzo)
  7. Was ist dein allerliebstes Liebeslied? #My Future (Billie Eilish)
  8. Was ist dein peinlichstes Lieblingslied? #I’m A Slave 4 U (Britney Spears)
  9. Mit welchem Song beendest du gern dein Set? #Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann (Absolute Beginner)
  10. Welchen Song hörst du nach dem Auflegen auf dem Heimweg? #Nobody’s Fault (Benny Sings)

„One More Time We’re Gonna Celebrate“

(Daft Punk)

über mich

musikalische bandbreite

Vor gut 15 Jahren habe ich als Resident DJ in einem Club auf Sylt angefangen, dann kamen diverse Radioveranstaltungen, Firmenevents, Hochzeiten und private Feiern dazu. Zudem bin ich Gitarrist und moderiere eine wöchentliche Radioshow für elektronische Musik auf N-JOY. Nicht zuletzt deswegen bin ich ein musikalischer Allrounder und kann mich problemlos auf die unterschiedlichsten Anforderungen einstellen.

mehr lesen

später? jetzt!

Entscheidend ist für mich neben gut gemixten Übergängen und der passenden Musikauswahl auch das Timing, also der richtige Song zur richtigen Zeit. Der gleiche Track kann früh am Abend völlig deplatziert sein, aber später in der Nacht durch die Decke gehen.

fast wie im urlaub

Ich verfüge über ein großes musikalisches Repertoire – Hauptsache es groovt, die Musik verbreitet eine positive Grundstimmung und alle haben das Gefühl am richtigen Platz zu sein!

zugeschnitten

Auf Wunsch erstelle ich gern Edits (gekürzte Versionen von Songs, z.B. für den Eröffnungstanz). Am besten wir sprechen einfach mal persönlich – freue mich von Euch zu hören!

 

„Get Off Your Shirts And Wait For Further Instructions“

(Scooter)

über mich

elektronische spielwiese

In meiner Jugend habe ich viele Musikstile für mich erforscht, erste Konzerte und Partys besucht. Von Rock, Metal und Punk über Indie, Pop und Hip Hop bis zu elektronischer Musik habe ich alles aufgesogen. Mit 16 entdeckte ich, dass Techno nicht nur das stumpfe Hämmern von Bässen ist, sondern eine Spielwiese für eine neue Generation von Musikern geworden war. Die nahezu unendlichen Möglichkeiten elektronischer Musik faszinierten mich, und ich fing an, mir Partys nicht nur wegen der Clubs oder der Leute auszusuchen, sondern interessierte mich vor allem dafür, welcher DJ in der Nacht spielte.

mehr lesen

sprungbrett hannover

Bei einem meiner ersten öffentlichen Gigs auf einer Abifete meiner Schule lernte ich einen DJ und Veranstalter kennen, mit dem ich eine Techno-Partyreihe ins Leben rief, die in Hannover für zwei Jahre sehr erfolgreich lief. Nebenbei spielte ich auch immer wieder auf privaten Partys von Freunden und Bekannten, bei denen ich häufig auch von meiner eigentlichen Linie abwich und auch sogenannte Trash-Partys feierte, bei denen die Musik der 80er und 90er im Fokus standen.

… und hinauf zum berg!

Nach meinem Umzug nach Hamburg führte mein Weg schnell auf den Hamburger Berg, wo ich nun schon seit einiger Zeit in Rosi’s Bar auflege. Dort widme ich mich vor allem der Disco-Musik aus den 80ern und Rock-Klassikern. So bestimmen alle Einflüsse, die bis heute auf mich gewirkt haben, meine Sets, auch wenn ich in diesem Rahmen Abstand vom Techno nehme. Es macht einfach Spaß, die Kiezgänger mitzureißen, und ich bin häufig überrascht, dass auch in meiner Generation noch ein gewisses Verständnis für die Klassiker der 70er bis 90er besteht. So kann ich meine Sets abwechslungsreich gestalten und das heterogene Publikum bei Laune halten.

Als DJ biete ich Euch ein buntes Potpourri vieler Genres, und ich gehe gerne auf individuelle Wünsche ein. Ich freue mich darauf, die passende musikalische Begleitung für Euren besonderen Abend zu sein!

meine top ten

  1. Praise You (Purple Disco Machine Remix) #Fatboy Slim
  2. Dance #ESG
  3. Lady #Modjo
  4. Can’t Get You Out Of My Head #Kylie Minogue
  5. Schick Schock #Bilderbuch
  6. Respect #Aretha Franklin
  7. Physical #Dua Lipa
  8. Mint #Qveen Herby
  9. Dancing With Myself #Billy Idol
  10. Urlaub in Italien #Erobique

referenzen

Locations: Rosis Bar (Hamburger Berg), Kosmos St. Pauli (St. Pauli), 3-Zimmer Wohnung (St. Pauli), Hafenbahnhof (Altona), Feuerzangenbowle (Hamburger Berg), Kurhotel (St. Pauli), Docks (St. Pauli), Club R19 (Berlin), MS Treue (Bremen), Kulturzentrum Faust (Hannover), FalkenEck (Hannover), Airport Events (Bielefeld), Wohnwelt e.V. (Wunstorf), Kronenwerke (Bückeburg), Musikbox (Minden), Bunker (Minden)

Labels: Trampolinmusik (Schaumburg), Tonfreunde (Berlin), Techno BBQ (Minden), Absolut Techno (Basel), Techno& (Hamburg)

10 fragen

  1. Welcher Song definiert deine Teenagerzeit am besten? #We Are All We Have (Casualties)
  2. Welchen Song singst du laut & deutlich mit, wenn Du ihn hörst? #Schrei nach Liebe (Die Ärzte)
  3. Welchen Song nimmst du mit auf eine einsame Insel? #Guajira Guantanamera (Compay Segundo)
  4. Welcher Song bringt dich auf die Tanzfläche? #1999 (Charli XCX)
  5. Bei welchem Song verlässt du die Tanzfläche? #Cherry Cherry Lady (Capital Bra)
  6. Was ist dein Favourite Dance Track aus dem Jahr 2022? #Do It To It (Acraze)
  7. Was ist dein allerliebstes Liebeslied? #Halt Dich an Deiner Liebe fest (Ton Steine Scherben)
  8. Was ist dein peinlichstes Lieblingslied? #Jenny From The Block (Jennifer Lopez)
  9. Mit welchem Song beendest du gern dein Set? #Junimond (Rio Reiser)
  10. Welchen Song hörst du nach dem Auflegen auf dem Heimweg? #Self Care (Mac Miller)

„I Like To Party. Everybody Does“

(Oliver Cheatham)

über mich

grenzenlos

Musik, Musik, Musik – auch wenn es wie ein abgedroschenes Klischee klingt, mich hat, seit ich denken kann, nichts mehr fasziniert. Als Kind, und auch heute noch. Musikalisch groß geworden in den 90ern galt meine erste Faszination dem House und Techno. Mitte der 90er entdeckte ich Hip Hop und Rap für mich, feierte in den frühen 2000er in den Clubs auf RnB-, Hip Hop- und Indie-Partys und entwickelte zeitgleich meine Liebe für Soul, Funk und die wunderbare Musik der 70er und 80er. Ich war von allem Fan, Genregrenzen waren mir immer egal. Und die DJs, zu deren Musik ich an den Wochenenden tanzte, waren meine Helden der Nacht. 

mehr lesen

perspektivwechsel

Die eigene Musiksammlung vergrößerte sich in der Zeit kontinuierlich, und Mitte der 2000er war für mich der Zeitpunkt gekommen, die Seiten zu wechseln und selbst aufzulegen, zuerst auf kleineren Privatfeiern, später dann auch in Clubs wie dem Nachtlager auf dem Hamburger Berg oder dem Grünen Jäger. Und nun bin ich seit knapp 10 Jahren vor allem auch auf Hochzeiten und Firmenfeiern als DJ unterwegs.

ohne musik keine party

Die Faszination Musik bleibt für mich ein steter Begleiter, und der Drang, neue Musik zu entdecken, bleibt ungebrochen. Dank meines fundierten Musikwissens, meinem großen Repertoire an Musik aus allen Jahrzehnten und Genres und unter Verwendung moderner Technik, kann ich mich in meiner Funktion als DJ auf jede Stimmung einlassen und sehr flexibel auf Wünsche eingehen. Oberste Prämisse dabei: alles was zum Tanzen animiert, kommt in den Mix. Der Star ist die Musik, und die Musik macht die Party.